Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gruppe um Seifert soll Zusammenarbeit zwischen Profiligen und FIFA verbessern

Fußball Gruppe um Seifert soll Zusammenarbeit zwischen Profiligen und FIFA verbessern

Eine neuformierte Arbeitsgruppe um DFL-Geschäftsführer Christian Seifert soll die Zusammenarbeit zwischen dem Fußball-Weltverband FIFA und den internationalen Ligen verbessern.

Köln. Dies entschieden die Oberhäupter von 23 Profiligen aus aller Welt beim 2. World Leagues Forum in Paris. Seifert, Enrique Bonilla (Mexiko), Don Garber (USA), Mitsuri Murai (Japan) und der Franzose Frederic Thiriez sollen ab Januar die formelle Struktur über die Zusammenarbeit mit der FIFA erarbeiten.

"Die Profiligen wollen damit ihren Anteil am Neu-Aufbau der FIFA und dem internationalen Fußball leisten. Mit unserer Erfahrung aus der täglichen Arbeit in unseren Ländern, glauben wir, dass wir der FIFA helfen können", sagte Thiriez: "Der Fußball ist nicht tot, aber seine internationalen Institutionen sind sehr krank."

Beim Treffen in Paris waren auch die FIFA-Präsidentschaftsanwärter Prinz Ali bin Al Hussein (Jordanien), Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa (Bahrain), der Franzose Jérôme Champagne, UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino (Schweiz) sowie der Südafrikaner Tokyo Sexwale vor Ort.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr