Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Guardiola: "Bayern auch in 100 Jahren noch ein deutscher Verein"

Fußball Guardiola: "Bayern auch in 100 Jahren noch ein deutscher Verein"

Pep Guardiola kann die Ängste vieler Anhänger, dass Bayern München seine Identität verlieren könnte, nicht teilen. "Bayern ist und bleibt ein deutscher Verein - auch in 100 Jahren noch", sagte der Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

Voriger Artikel
Transfer-Coup: 1. FFC Frankfurt angelt sich Kanada-Star Schmidt
Nächster Artikel
Arsenal verlängert mit Cazorla und Walcott

Guardiola: "Bayern auch in 100 Jahren noch ein deutscher Verein"

Quelle: Bernd Feil MIS-Sportpressefoto / / SID-IMAGES/PIXATHLON

München. In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Diskussionen gegeben, ob der FC Bayern durch die Verpflichtung vieler ausländischer Spieler, insbesondere aus Spanien, einen Teil seiner bayerischen Mia-san-mia-Mentalität abgibt. Dies sieht der 44 Jahre alte Spanier keineswegs so. Alle Spieler aus dem Ausland würden "deutsch lernen. Wir müssen uns an Deutschland anpassen."

Bei den Bayern stehen in Thiago, Javi Martínez, Juan Bernat und Xabi Alonso vier Spanier im Kader. Zudem wurde in diesem Sommer der Chilene Arturo Vidal verpflichtet.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr