Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Guardiola: "Bis jetzt ist alles perfekt"

Fußball Guardiola: "Bis jetzt ist alles perfekt"

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola hat schon am Tag vor dem Ende des Trainingslagers in Katar ein positives Fazit gezogen. "Bis jetzt ist alles perfekt. Wir haben weniger verletzte Spieler.

Voriger Artikel
VfL Wolfsburg: Bode neues Mitglied des Aufsichtsrates
Nächster Artikel
3. Liga: Kreuzbandriss bei Kickers-Spieler Fischer

Guardiola: "Bis jetzt ist alles perfekt"

Quelle: KARIM JAAFAR / SID-IMAGES

Doha. Es sind alle gesund, das ist am Wichtigsten. Darauf müssen wir uns fokussieren", sagte Guardiola am Montag bei FCB.tv.

Der Bayern-Coach kann im Training wieder auf die zuletzt fehlenden David Alaba, Arjen Robben, Douglas Costa, Philipp Lahm und Juan Bernat zurückgreifen. Medhi Benatia, Franck Ribéry und Mario Götze würden zudem in der Reha den "letzten Schritt" absolvieren, sagte der 44 Jahre alte Spanier.

Trotz seines Abschieds im Sommer sieht Guardiola für die Rückrunde keine Probleme. "Es ist die gleiche Motivation wie die letzten zwei Jahre. Die Spieler spielen am Ende für sich selbst, für die Mannschaft, den Verein, für die Fans. Der Trainer ist nur ein Teil dieser Gruppe. Es ist eine Periode", sagte er vor dem Abflug am Dienstag aus Doha gelassen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr