Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Guardiola: "Wenn Schweinsteiger hier bleibt, ist es perfekt" - Eigene Zukunft weiter offen

Fußball Guardiola: "Wenn Schweinsteiger hier bleibt, ist es perfekt" - Eigene Zukunft weiter offen

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola lässt seine sportliche Zukunft beim deutschen Fußball-Rekordmeister nach Vertragsende im Juni 2016 weiterhin völlig offen.

Voriger Artikel
Abraham von Hoffenheim nach Frankfurt
Nächster Artikel
Medien: Juve lehnt Barcas 80-Millionen-Offerte für Pogba ab

Guardiola: "Wenn Schweinsteiger hier bleibt, ist es perfekt" - Eigene Zukunft weiter offen

Quelle: SID-IMAGES/AFP

München. "Nächste Frage", antwortete der 44 Jahre alte Spanier am Donnerstag lapidar auf die Frage, ob er sich im Urlaub schon Gedanken über seinen Vertrag gemacht habe.

Geplant waren ursprünglich erste Gespräche im Herbst. "Lassen sie uns das in Ruhe besprechen. Ich sehe keinen Druck und keine Unruhe", sagte Sportvorstand Matthias Sammer beim Trainingsauftakt am Mittwoch, "unser Trainer ist da, er hat zwei Drittel seiner Zeit um, aber wo ist das Problem?"

Indes geht Guardiola von einem Verbleib von Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger beim FC Bayern aus. "Seine Zukunft hängt von ihm ab. Ich denke, dass er hier bleibt. Nur er kann entscheiden, nicht Pep, nicht Kalle (Rummenigge, d. Red.)", sagte Guardiola und fügte an: "Wenn er hier bleibt, ist es perfekt, er ist ein Topspieler."

In den letzten Wochen hatte es viele Gerüchte um Schweinsteiger gegeben, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft. Sammer hatte am Mittwoch kein klares Bekenntnis zum 30-Jährigen abgegeben. Er wolle "grundsätzlich gar nichts ausschließen", sagte Sammer.

Zu den Spekulationen über neue Spieler, wie etwa der in München weiterhin gehandelte Angel Di Maria von Manchester United, blieb Guardiola sehr vage: "Das ist die Entscheidung des Vereins. Ich passe mich an."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr