Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Guardiola fordert Entschuldigung von Touré: "Sonst spielt er nicht"

Fußball Guardiola fordert Entschuldigung von Touré: "Sonst spielt er nicht"

Teammanager Pep Guardiola will Mittelfeldspieler Yaya Touré bei Manchester City nicht mehr einsetzen, sollte sich der Ivorer nicht für eine Äußerung seines Beraters Dimitri Seluk entschuldigen.

Voriger Artikel
Schiedsrichter-Beleidigung: Bremens Johannsson für zwei Spiele gesperrt
Nächster Artikel
VfB bestätigt: Hannes Wolf wird neuer Trainer in Stuttgart

Guardiola fordert Entschuldigung von Touré: "Sonst spielt er nicht"

Quelle: Carl Recine / PIXATHLON/SID-IMAGES

Manchester. "Er muss sich entschuldigen. Macht er das nicht, spielt er nicht", sagte Guardiola am Dienstag.

Touré kam in der aktuellen Saison erst einmal zum Einsatz und gehört zudem nicht zum Champions-League-Aufgebot des englischen Premier-League-Klubs. Seluk hatte daraufhin erklärt, sein Spieler sei "gedemütigt" worden. Falls City die Königsklasse nicht gewinne, müsse sich Guardiola entschuldigen.

Touré habe bislang nicht die "Courage" gehabt, ihn anzurufen, sagte Guardiola weiter. Der Offensivspieler war 2010 für eine Ablöse von 30 Millionen Euro vom damaligen Guardiola-Klub FC Barcelona nach Manchester gewechselt, schon damals galt das Verhältnis der beiden als belastet.

Kurz zuvor hatte Touré seine internationale Karriere nach zwölf Jahren für beendet erklärt. Der 33-Jährige hatte 2004 sein Debüt im Trikot der Elfenbeinküste gegeben, absolvierte insgesamt 113 Einsätze und gewann 2015 die Afrika-Meisterschaft.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
28. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Es war ein interessantes Fernduell. Für Gwendolyn Mewes, die das „Laufpass“-Ranking nahezu uneinholbar anführt, ist in Berlin nach zehn Kilometern eine Zeit von 41:24 Minuten gestoppt worden.

mehr