Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Guardiola wegen beleidigender Tweets gefeuert

Fußball Guardiola wegen beleidigender Tweets gefeuert

Beleidigende Tweets aus der Vergangenheit haben einen spanischen Fußball-Profi nach wenigen Stunden einen Job beim FC Barcelona gekostet. Real-Madrid-Fan Sergi Guardiola (24), Stürmer von AD Alcorcón, hatte gerade bei der drittklassigen B-Elf des Meisters unterschrieben, als empörte Barca-Fans alte Tweets von ihm herauskramten.

Voriger Artikel
Klopp zufrieden: "Liverpool ist ein richtig geiler Klub"
Nächster Artikel
Niederlande: Zwei Jahre Dopingsperre für Fußball-Profi

Guardiola wegen beleidigender Tweets gefeuert

Quelle: pixxmixx / PIXATHLON/SID-IMAGES

Barcelona. "Scheiß Katalanen!" und "Auf geht's, Madrid!" hatte Guardiola 2013 unter anderem getwittert. Als Barcelona davon Wind bekam, wurde der Vertrag umgehend aufgelöst - nach sieben Stunden. "Er hat sich in Tweets abfällig über den Verein und Katalonien geäußert", hieß es in der Begründung.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr