Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gündogan begründet Wechsel nach Manchester mit Guardiola

Fußball Gündogan begründet Wechsel nach Manchester mit Guardiola

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat seinen Transfer zu Manchester City mit dem ebenfalls dorthin wechselnden Pep Guardiola begründet. "Mit Pep Guardiola als Trainer bin ich der Meinung, dass bei Manchester City die nächsten Jahre Großes entstehen kann", sagte Gündogan dem SID: "Es ist kein Geheimnis, dass genau der Ballbesitzfußball, den Guardiola spielen lässt, sehr meinen Stärken zu Gute kommt.

Voriger Artikel
Geburtstagskind Chicharito trifft bei Mexikos Copa-Generalprobe
Nächster Artikel
Nach Gündogan-Wechsel: 4,5 Millionen für finanziell angeschlagenen Club

Gündogan-Wechsel vom BVB zu Manchester City perfekt

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Dortmund. "

Guardiola, der in den vergangenen drei Jahren Bayern München trainierte, habe ihm "in ausführlichen Gesprächen klar deutlich gemacht, dass er mich in seinem Team haben will. Dass das Interesse dann trotz meiner Verletzung bestehen blieb, stärkte mich dann noch umso mehr, dass da ein Trainer ist, der mir wirklich vertraut und mich unbedingt haben möchte." Der Katalane wollte den 25-Jährigen Mittelfeldspieler, der wegen einer ausgerenkten Kniescheibe die EM verpasst, schon zum FC Barcelona und zu den Bayern holen. Im dritten Anlauf kommen beide nun zusammen.

"Keine Frage bin ich aber auch den Dortmunder Fans und dem Verein sehr dankbar, die mich vor allem rund um meine damalige Rückenverletzung immer unterstützt haben", sagte Gündogan, der den BVB eigentlich schon 2015 in Richtung München verlassen wollte. Der Wechsel scheiterte aber am Veto des Vorstands. Gündogan dankte auch seinen "beiden Trainern Jürgen Klopp und Thomas Tuchel, die mir in meiner Entwicklung unheimlich geholfen haben".

"Umso glücklicher" sei er "darüber, dass ich mein Versprechen halten konnte und der Verein für mich jetzt auch noch eine entsprechende Ablösesumme erhält." Diese beträgt rund 30 Millionen Euro, etwa fünf muss der BVB aber an Gündogans Ex-Klubs 1. FC Nürnberg (4,5) und VfL Bochum (450.000) abgeben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr