Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Guinea-Bissaus Trainer Torres für vier Spiele gesperrt

Fußball Guinea-Bissaus Trainer Torres für vier Spiele gesperrt

Wegen Schiedsrichterbeleidigung ist Guinea-Bissaus Fußball-Nationaltrainer Paulo Torres für vier Spiele in der Afrika-Cup-Qualifikation gesperrt worden. Die Entscheidung fällte der afrikanische Kontinentalverband CAF.

Voriger Artikel
Abgas-Skandal: Allofs glaubt weiter an VW-Millionen
Nächster Artikel
Wieder hohe Geldstrafe für Schalke wegen Krawallmachern

Guinea-Bissaus Trainer Torres für vier Spiele gesperrt

Quelle: STR / STR / SID-IMAGES/SID

Kairo. Torres hatte im vergangenen Juni beim torlosen Remis seines Teams gegen Sambia den Unparteiischen heftig beschimpft.

Durch die Sperre kann der portugiesische Ex-Nationalspieler in den letzten Ausscheidungsspielen der Westafrikaner zunächst zweimal gegen Kenia und danach gegen die Republik Kongo und wiederum Sambia nicht auf der Bank sitzen. Für Guinea-Bissaus anstehende WM-Qualifikationsspiele gegen Liberia gilt die Sperre allerdings nicht.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr