Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
HSV: Adler fällt weiter aus, Olic darf auf Einsatz hoffen

Fußball HSV: Adler fällt weiter aus, Olic darf auf Einsatz hoffen

Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss weiter auf seinen verletzten Stammtorwart René Adler verzichten. Der 31-Jährige leidet immer noch an den Folgen einer Hüftprellung und steht Trainer Bruno Labbadia im letzten Heimspiel der Saison am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den VfL Wolfsburg nicht zur Verfügung.

Voriger Artikel
SPD verlangt Aufklärung: Hessenderby hat Nachspiel für Innenminister Beuth
Nächster Artikel
BVB-Boss Watzke streut Zweifel an Hummels-Wechselwunsch

HSV: Adler fällt weiter aus, Olic darf auf Einsatz hoffen

Quelle: SID-IMAGES

Hamburg. Bei Angreifer Nicolai Müller (Muskelfaserriss) und Mittelfeldspieler Gideon Jung (Rücken) werde es "sehr, sehr eng", sagte Labbadia.

Auf ein "Abschiedsspiel" vor den eigenen Fans darf Ivica Olic hoffen. "Ivi wird im Kader sein. Er hat eine große HSV-Historie", sagte Labbadia über den 36 Jahre alten Routinier, der beim HSV zuletzt keine Rolle mehr spielte: "Wir werden dann im Spiel schauen. Aber Fakt ist: Wir wollen punkten!"

Denn mit einem Sieg könnte der HSV wieder die Nummer eins im Norden werden. Gewinnen die Hanseaten erstmals seit neun Jahren wieder ein Heimspiel gegen die Wölfe, würde Hamburg an Wolfsburg vorbeiziehen. "Wir brauchen eine Topleistung", sagte Labbadia, die Niedersachsen hätten eine "wahnsinnige Qualitätsmannschaft. Nach dem Trainingslager werden sie sicher mit Power herkommen".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr