Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
HSV-Kapitän wird erst in der Länderspielpause bestimmt

Fußball HSV-Kapitän wird erst in der Länderspielpause bestimmt

Als einziger Fußball-Bundesligaklub hat sich der Hamburger SV noch nicht auf einen Mannschaftskapitän für die bereits begonnene Spielzeit festgelegt. "Bei uns sind viele neue Spieler spät gekommen.

Voriger Artikel
Olympiasiegerin Leupolz bis 2019 bei Bayern München
Nächster Artikel
In FIFA-Gremium berufen: Deutscher Braun wacht über Gehälter der Bosse

HSV-Kapitän wird erst in der Länderspielpause bestimmt

Quelle: PIXATHLON/SID

Hamburg. Wenn in der nächsten Woche in der Länderspielpause ein wenig Ruhe einkehrt, wird erst einmal der Mannschaftsrat gewählt", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia.

Beim Bundesliga-Auftakt der Hanseaten am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Ingolstadt wird wie in der vergangenen Saison Abwehrchef Johan Djourou die Spielführerbinde tragen. "Ich bin gerne Kapitän und würde es auch gerne weiterhin bleiben. Ich denke, dass ich es im letzten Jahr ganz gut gemacht habe", sagte der Schweizer in einem Abendblatt-Interview.

Gegen Ingolstadt fehlen nach verletzungsbedingtem Trainingsrückstand der Schwede Albin Ekdal sowie Lewis Holtby. Auch Emir Spahic (Augenhöhlenbruch) dürfte zumindest nicht in der Startformation stehen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr