Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
HSV: Neue Ausrichtung in der Talentförderung

Fußball HSV: Neue Ausrichtung in der Talentförderung

Der Fußball-Bundesligist Hamburger SV strukturiert seine Nachwuchsabteilung um. Knapp einen Monat nach dem Dienstantritt von "Direktor Sport" Bernhard Peters (54) verkündete Klub-Chef Dietmar Beiersdorfer (50) die Rückkehr von Rodolfo Cardoso, Ex-Mittelfeldspieler und bereits mehrfach Interimstrainer der Profis.

Voriger Artikel
FIFA-Wahl 2015: Platini verzichtet auf Kandidatur gegen Blatter
Nächster Artikel
Platini kritisert erneut Blatter: "Nicht immer Ja blöken"

HSV: Neue Ausrichtung in der Talentförderung

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Hamburg. Der 45 Jahre alte Argentinier wird Techniktrainer. Am Ende der vergangenen Saison war sein Vertrag zunächst nicht verlängert worden.

Zudem arbeiten auch der frühere Co-Trainer Patrick Rahmen (45/Cheftrainer des Leistungsbereiches U16 bis U23) und Stefan Wächter (36/Leitender Torwarttrainer im Nachwuchs) ab sofort wieder für ihren Ex-Club. Der ursprünglich für Sommer 2013 geplante Baubeginn des Nachwuchszentrums "HSV-Campus" am Stadion wird sich aufgrund von Planungsanpassungen weiter verschieben. "Wir sprechen hier über die Entscheidung für die nächsten 20-25 Jahre. Wir wollen unsere Kernprozesse verbessern", sagte Beiersdorfer.

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr