Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
HSV spricht mit Kühne über neue Finanzspritze für Transfers

Fußball HSV spricht mit Kühne über neue Finanzspritze für Transfers

Fußball-Bundesligist Hamburger SV verhandelt mit Milliardär Klaus-Michael Kühne (78) über eine weitere Finanzspritze und darf auf frische Millionen für Transfers hoffen.

Voriger Artikel
MSV-Zugang Poggenberg fällt mit Schienbeinbruch lange aus
Nächster Artikel
DFB-Boss Niersbach: Weltmeister von 1990 waren damals schon "Die Mannschaft"

HSV spricht mit Kühne über neue Finanzspritze für Transfers

Quelle: Cathrin M??ller/M.i.S. / / pixathlon/SID

Hamburg. "Wir sind im Gespräch und haben unsere Strategie vorgestellt", sagte Klub-Chef Dietmar Beiersdorfer (51) der Bild-Zeitung. Zusammen mit Trainer Bruno Labbadia soll sich Beiersdorfer bereits zweimal mit dem Investor getroffen und über Neuzugänge gesprochen haben.

Kühne, der dem HSV in der Vergangenheit immer wieder neue Spieler finanziert und zuletzt 7,5 Prozent an der neuen HSV-Fußball-AG für 18,75 Millionen Euro erworben hatte, deutete bereits in der Vorwoche seine Bereitschaft für ein weiteres finanzielles Engagement bei den Hanseaten an. "Ich möchte den HSV weiter unterstützen", sagte der Unternehmer.

Der HSV will in diesem Jahr auf junge und entwicklungsfähige Spieler setzen. Unter anderem werden Alexandru Maxim (24, VfB Stuttgart), Michael Gregoritsch (21, VfL Bochum), Emil Berggreen (22, Eintracht Braunschweig) und Albin Ekdal (25, Cagliari Calcio) mit den Hanseaten in Verbindung gebracht. "Es muss das Ziel sein, Spieler zu verpflichten, die ihre große Karriere noch vor sich haben. ?Karriere aufwärts? sozusagen", sagte Sportchef Peter Knäbel: "Natürlich wird es dabei immer wieder nötig sein, einen Spieler einzubauen, der kurzfristig weiterhilft und dem ganzen Konstrukt Stabilität verleiht."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr