Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
HSV und St. Pauli: Gemeinsam für die Flüchtlingshilfe

Fußball HSV und St. Pauli: Gemeinsam für die Flüchtlingshilfe

Bei der Flüchtlingshilfe finden selbst größte Fußball-Rivalen zusammen. Der Hamburger SV und der Stadtrivale FC St. Pauli haben auf Initiative der Bundesliga-Stiftung gemeinsam Willkommensbündnisse im Rahmen des Integrationsprogramms "Willkommen im Fußball" angestoßen.

Voriger Artikel
Ingolstadt kämpft um Hasenhüttl: "Frage nach einem Abgang stellt sich nicht"
Nächster Artikel
Infantino bekräftigt: WM 2022 bleibt in Katar - neues Aufsichtsgremium soll Arbeitsbedingungen überwachen

HSV und St. Pauli: Gemeinsam für die Flüchtlingshilfe

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Hamburg. Dietmar Beiersdorfer, Vorstandsvorsitzender der HSV Fußball AG, und Andreas Rettig, Kaufmännischer Geschäftsleiter des FC St. Pauli, stellten die Bündnisse im Hamburger Volksparkstadion vor.

Somit existieren rund ein Jahr nach dem Start von "Willkommen im Fußball" bundesweit 19 Willkommensbündnisse, ein weiteres ist in konkreter Planung. Der Hamburger SV hat sich in Form der HSV-Stiftung "Der Hamburger Weg" mit dem Willkommens-Team Norderstedt e.V. zusammengeschlossen. Der FC St. Pauli kooperiert mit dem Amateurverein TuS Germania Schnelsen und dem Arbeiter-Samariter-Bund Hamburg.

Ziel aller Willkommensbündnisse ist es, jungen Flüchtlingen über Sport- und Bildungsangebote den Zugang zur Gesellschaft zu erleichtern.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr