Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Häßlers Ziel: So schnell wie möglich in die 3. Liga

Fußball Häßlers Ziel: So schnell wie möglich in die 3. Liga

Welt- und Europameister Thomas Häßler hat sich für seine neue Aufgabe als Trainer des Berliner Fußball-Bezirksligisten Club Italia ein hohes Ziel gesetzt. Der 101-malige Nationalspieler will mit dem Klub so rasch wie möglich in die 3. Liga, eine Fusion mit einem höherklassigen Vereine könnte den Weg abkürzen.

Berlin. "Wenn es schneller geht, freue ich mich. Man muss geil darauf sein, so schnell wie möglich nach oben zu kommen. Dafür werde ich Tag und Nacht arbeiten", sagte Häßler bei seiner Vorstellung in einem Berliner Autohaus.

Warum ein ehemaliger Weltstar plötzlich als Trainer bei einem Achtligisten auftaucht? "Ich bin nur froh, dass ich wieder einen Job habe. Zu Hause rumsitzen, ist nicht mein Ding", erklärte der 49-Jährige, der den neuen Job zur kommenden Saison antreten wird.

Zuletzt hatte Häßler bis Mai als Technischer Direktor ein Jahr beim iranischen Erstligisten Padideh Maschad gearbeitet. "Das war eine gute Erfahrung, aber es gab auch Probleme", sagte der gebürtige Berliner. So wartet der langjährige Bundesliga-Profi noch heute auf Geld seines ehemaligen Arbeitgebers.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr