Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hannover 96: Offensiv-Talent Feierabend stirbt bei Autounfall

Fußball Hannover 96: Offensiv-Talent Feierabend stirbt bei Autounfall

Offensiv-Talent Niklas Feierabend von Fußball-Bundesligist Hannover 96 ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Das bestätigten die Niedersachsen auf ihrer Homepage.

Voriger Artikel
Cakir pfeift Bayern-Rückspiel gegen Atlético - zwei Siege, eine Niederlage bisher
Nächster Artikel
Klose schießt Lazio zum Sieg - Juve gewinnt ohne Khedira

Hannover 96: Offensiv-Talent Feierabend stirbt bei Autounfall

Quelle: SID/SID-IMAGES

Hannover. Feierabend hatte im Februar einen Profivertrag erhalten, im Winter war er mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Belek gereist.

"Am heutigen Vormittag haben wir die furchtbare Nachricht erhalten, dass unser 19 Jahre junger Stürmer in den frühen Morgenstunden bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Alle Mitspieler, Trainer, Mitarbeiter, Fans und das gesamte Umfeld von Hannover 96 sind zutiefst geschockt", teilte der Klub am Sonntag mit.

Nach Polizeiangaben war gegen 05.45 Uhr zwischen den Ortschaften Pattensen und Hiddestorf (Hemmingen) ein mit fünf Personen besetzter PKW von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die drei im Fonds des Opel sitzenden Mitfahrer, darunter Feierabend, erlitten dabei tödliche Verletzungen.

Das Regionalliga-Spiel zwischen dem VfV Hildesheim und Hannover 96 II wurde am Sonntag wegen des Unfalls abgesagt. Auch auf seine Teilnahme am 96-Renntag auf der Galopprennbahn Neue Bult verzichtete der Verein. "Die Spieler werden nicht auf die Bahn kommen. Es gibt Wichtigeres als Autogramme und Pferderennen, und wir sind in Gedanken bei der Familie von Niklas Feierabend", sagte Gregor Baum, Präsident des Hannoverschen Rennsportvereins und Anteilseigner bei Hannover 96. Auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil drückte sein Mitgefühl aus.

Über die Ursache des Unfalls herrschte zunächst Unklarheit. Laut Polizei kam das Auto aus ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte seitlich mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Feierabend hatte erst am Donnerstag seinen 19. Geburtstag gefeiert. Zuletzt spielte er für die A-Jugend der Niedersachsen, so auch am Samstag beim 3:1 gegen RB Leipzig, als er in der 30. Minute ausgewechselt wurde. "Niklas, wir wollen und werden Dich niemals vergessen", hieß es auf der 96-Homepage.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr