Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hannover: Präsident Kind von 96-Fans offenbar beleidigt und bedroht

Fußball Hannover: Präsident Kind von 96-Fans offenbar beleidigt und bedroht

Präsident Martin Kind (72) vom Fußball-Zweitligisten Hannover 96 ist in der Vorwoche offenbar von Fans des Klubs massiv beleidigt und bedroht worden. Nach der Partie am 23. Oktober beim 1. FC Nürnberg (0:2) hatten Anhänger der Niedersachsen in einem Zug nicht nur randaliert, sondern auch üble Schmähgesänge gegen Kind, der ebenfalls mit dem ICE reiste, angestimmt.

Voriger Artikel
Dante: Lieber Tic-Tac?Toc statt Tikitaka
Nächster Artikel
Higuaín trifft: Khedira und Juventus gewinnen Spitzenspiel gegen Neapel

Hannover: Präsident Kind von 96-Fans offenbar beleidigt und bedroht

Quelle: PIXATHLON/SID

Hannover. Dabei soll der Unternehmer auch mit dem Tod bedroht worden sein.

Die Bundespolizei Hannover hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen. Der Anfangsverdacht der Beleidigung und Bedrohung habe sich erhärtet, sagte ein Sprecher dem NDR. Das Verhältnis zwischen Kind und Teilen der Fanszene von Hannover gilt schon lange als angespannt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr