Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hasenhüttl setzt Torwart-Rotation in Ingolstadt aus

Fußball Hasenhüttl setzt Torwart-Rotation in Ingolstadt aus

Trainer Ralph Hasenhüttl hat die Torwart-Rotation beim FC Ingolstadt vorerst beendet. "Wir stehen im Moment als Mannschaft mit Ramazan Özcan im Tor wahnsinnig stabil.

Voriger Artikel
Valbuena-Figur gehängt: Lyons Präsident kritisiert Wiederanpfiff
Nächster Artikel
Borussia sucht Favre-Nachfolger: Die Kandidaten im Überblick

Hasenhüttl setzt Torwart-Rotation in Ingolstadt aus

Quelle: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / SID-IMAGES/FIRO

Ingolstadt. Daher gibt es auch keinen Grund zu wechseln", sagte Hasenhüttl vor der Bundesliga-Partie am Dienstag (20.00 Uhr/Sky) gegen den Hamburger SV.

Der Österreicher Özcan, vergangene Saison bereits Stammkeeper, blieb in seinen bisherigen vier Einsätzen gegen Mainz, Augsburg, Wolfsburg und Bremen ohne Gegentor. Mit dem Norweger Örjan Nyland verloren die Schanzer gegen Borussia Dortmund 0:4. Vor der Saison hatte Hasenhüttl angekündigt, dass er seine Torhüter ständig wechseln und es keine feste Nummer eins geben werde.

Aufsteiger Ingolstadt liegt nach fünf Spielen mit zehn Punkten überraschend auf Rang sechs. Gegen den HSV will der Neuling nun auch den ersten Heimerfolg landen. "Ich habe das Gefühl, dass wir unsere Anforderungen auch in einer englischen Woche erfüllen können. Wir bringen viel Mut und Hunger mit. Das Team ist komplett überzeugt von unserer Spielweise und arbeitet viel und leidenschaftlich", sagte Hasenhüttl (48) am Montag.

Er erwarte eine Hamburger Mannschaft, "die ein komplett anderes Bild abgibt als letztes Jahr", ergänzte Hasenhüttl. Der HSV arbeite unter Bruno Labbadia "super gegen den Ball". Deshalb, so der Österreicher: "Zurücklehnen ist nicht."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr