Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
"Hat nicht funktioniert" - van der Vaart bei Sevilla vor dem Abschied

Fußball "Hat nicht funktioniert" - van der Vaart bei Sevilla vor dem Abschied

Rafael van der Vaart hat beim spanischen Erstligisten Betis Sevilla keine sportliche Zukunft mehr. "Er hat einfach nicht funktioniert", sagte Betis-Sportdirektor Eduardo Macia über den niederländischen Nationalspieler, der am Donnerstag seinen 33. Geburtstag feierte.

Voriger Artikel
Copa Libertadores: Fünf Huracán-Spieler bei Bus-Unfall verletzt
Nächster Artikel
FIFA: Champagne trotz Außenseiter-Rolle optimistisch

"Hat nicht funktioniert" - van der Vaart bei Sevilla vor dem Abschied

Quelle: Dppi / pixathlon/SID-IMAGES

Sevilla. Vor Saisonbeginn mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2018 ausgestattet, konnte sich der langjährige Bundesliga-Profi bei den Andalusiern nie durchsetzen. Bei insgesamt nur sieben Einsätzen stand der Mittelfeldspieler insgesamt 178 Minuten auf dem Platz, zuletzt am 9. Januar. Über die volle Distanz bestritt van der Vaart keine einzige Partie.

Spekulationen spanischer Medien zufolge versucht Sevilla, seinen teuren Ergänzungssspieler auf dem boomenden chinesischen Fußballmarkt unterzubringen. Dort schließt sich das Tranferfenster erst am 26. Februar.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr