Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hecking erwartet professionelles Verhalten von Draxler

Fußball Hecking erwartet professionelles Verhalten von Draxler

Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg erwartet von Nationalspieler Julian Draxler professionelles Verhalten, nachdem der Klub dem 22-Jährigen einen vorzeitigen Wechsel verweigert hatte.

Voriger Artikel
Kaiserslautern verleiht Kwadwo in die 3. Liga
Nächster Artikel
Not-OP bei Bordeaux-Star Menez nach Tritt gegen das Ohr

Hecking erwartet professionelles Verhalten von Draxler

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Wolfsburg. "Wir hatten ein vernünftiges und konstruktives Gespräch - auch von Julians Seite. Das muss man betonen, dass er dieses Gespräch wirklich professionell geführt hat. Wir erwarten, dass er zur Professionalität zurückkehrt", sagte Hecking Sky Sport News HD.

Der Coach ergänzte: "Es wird jetzt darauf ankommen, wie schnell Julian mit seinen Gedanken wieder beim VfL ist. Ich hoffe, dass er zu seiner Leistung findet, weil er dann für uns sicherlich ein sehr wichtiger Stabilisator und Faktor ist."

Draxler hatte in einem Bild-Interview seiner Forderung Ausdruck verliehen, die Wölfe nach nur einer Saison wieder verlassen zu wollen. Sein Vertrag beim VfL läuft allerdings noch bis 2020. Dieses Ansinnen war vonseiten der Niedersachsen abgelehnt worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr