Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hecking sauer auf Marcelo: "Schauspieler!"

Fußball Hecking sauer auf Marcelo: "Schauspieler!"

Eigentlich war Dieter Hecking nach dem 2:0 (2:0)-Überraschungssieg im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid bestens aufgelegt ? nur einer sorgte beim Trainer des VfL Wolfsburg für Verstimmung.

Voriger Artikel
Naldo überragt bei Blitz-Comeback - "Mein Gefühl ist super"
Nächster Artikel
Hecking nach Coup gegen Real: "Sehr, sehr gute Ausgangsposition"

Hecking sauer auf Marcelo: "Schauspieler!"

Quelle: JOHN MACDOUGALL / SID-IMAGES

Wolfsburg. "Marcelo ist ein Schauspieler", schimpfte Hecking in den Katakomben der VW-Arena in Richtung der Kabine der Königlichen.

Der kleine brasilianische Linksverteidiger hatte sich gegen den Wolfsburger Mittelfeldspieler Maximilian Arnold in der 69. Minute gleich zwei Tätlichkeiten erlaubt. Er kam aber nicht nur ungeschoren davon, Marcelo versuchte sogar mit einer theatralischen Schauspieleinlage, einen Platzverweis für Arnold zu schinden. Der Torschütze zum 2:0 (25.) bekam wegen der Rudelbildung aber nur die Gelbe Karte.

"Ich habe Marcelo gesagt, er soll die Schauspielerei sein lassen. Er hätte sich nicht beschweren können, wenn er nach dieser Szene nicht mehr auf dem Platz gestanden hätte", sagte Hecking: "Das hat mich geärgert, denn das hat er gar nicht nötig."

In der Szene, die zu einem regelrechten Tumult auf dem Platz führte, hatte Marcelo gegen Arnold zunächst den Fuß ausgefahren. Als ihm Arnold zur Rechenschaft ziehen wollte, stieß der Real-Profi seinen Kopf in den Bauch des Wolfsburgers und fiel selbst wie vom Blitz getroffen zu Boden. Arnold beugte sich über Marcelo und gab ihm ein paar passende Worte mit auf dem Weg. "Wir haben uns über unsere Frisuren unterhalten", sagte Arnold nach dem Schlusspfiff grinsend.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr