Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Heldt gibt Hinweis auf Schmerzgrenze für Sané

Fußball Heldt gibt Hinweis auf Schmerzgrenze für Sané

Sportvorstand Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten Schalke hat einen Hinweis darauf gegeben, dass es sehr wohl eine finanzielle Schmerzgrenze für einen Transfer des Jungstars Leroy Sané gibt.

Voriger Artikel
Schalke leiht Marokkaner Belhanda aus
Nächster Artikel
Hannover 96 wirbt um Marius Wolf von 1860 München

Heldt gibt Hinweis auf Schmerzgrenze für Sané

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Orlando. "Natürlich gibt es immer Gedankenspiele, gewisse Sachen auch durchzukalkulieren", sagte Heldt im Interview mit Sky Sport News HD.

Angeblich bereitet der englische Spitzenverein Manchester City ein 55-Millionen-Euro-Angebot für den Nationalspieler vor. Im Falle eines Wechsels in dieser Dimension wäre der 19 Jahre alte Offensivspieler, der noch bis 2019 bei Schalke unter Vertrag steht, der teuerste deutsche Spieler.

"Clemens Tönnies und ich betonen immer wieder, dass wir bisher von keinem Verein ein offizielles Angebot vorliegen haben. Deswegen macht es keinen Sinn, sich jetzt verrückt zu machen", sagte Heldt: "Bisher gibt es überhaupt keine Anzeichen von dem Spieler, dass er Schalke 04 verlassen möchte - er fühlt sich hier pudelwohl, und wir wollen ihn auch weiter unter Vertrag halten."

Klub-Chef Tönnies hatte zuletzt erklärt, man habe entschieden, "Leroy nicht abzugeben, und auch der Spieler will Schalke nicht verlassen". Wenn es ein Interesse gebe, bestätige das nur die "hervorragende Nachwuchsarbeit" auf Schalke.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr