Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Heldt glaubt an baldigen Sané-Transfer zu ManCity

Fußball Heldt glaubt an baldigen Sané-Transfer zu ManCity

Der Transfer von Schalkes Toptalent Leroy Sané zu Manchester City steht nach Ansicht von Horst Heldt unmittelbar bevor. "Das ist wohl nur eine Frage von Tagen, vielleicht von Stunden", sagte Schalkes ehemaliger Sportvorstand am Freitag bei Sky Sports News HD.

Voriger Artikel
Schalke war 2014 mit Tuchel fast einig
Nächster Artikel
Darmstadts Niemeyer schlägt Alarm: "Können die weiße Fahne hissen"

Heldt glaubt an baldigen Sané-Transfer zu ManCity

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Gelsenkirchen. Alle Parteien hätten "sicher schon weitgehend Einigkeit" erzielt.

Heldt verteidigte derweil die Entscheidung, Sané die vertraglich festgeschriebene Ausstiegsklausel für 2017 nicht abgekauft zu haben. "Es war immer klar, dass in diesem Sommer ein Wechsel höchstwahrscheinlich vonstatten gehen wird. Viele Vereine wollten ihn. Deswegen haben wir bewusst entschieden, dass es keinen Sinn macht, ihm die Ausstiegsklausel abzukaufen. Das wäre rausgeschmissenes Geld gewesen", sagte Heldt.

Der 20 Jahre alte Sané hat Schalke seinen Wechselwunsch inzwischen mitgeteilt. Ein Transfer zu ManCity scheint mehr als wahrscheinlich, die Engländer bieten angeblich rund 50 Millionen Euro. Auf der Insel traut Heldt dem Flügelstürmer viel zu. Den Satz "In zwei Jahren ist Leroy Sané..." ergänzte Heldt lächelnd mit: "...Torschützenkönig in England".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr