Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Herzog fordert Verkleinerung der EM: "Qualität nicht mehr gegeben"

Fußball Herzog fordert Verkleinerung der EM: "Qualität nicht mehr gegeben"

Der frühere österreichische Fußball-Nationalspieler Andreas Herzog hat das Niveau der "aufgeblähten" EM in Frankreich kritisiert. "24 Mannschaften sind zu viele, da ist die Qualität nicht mehr gegeben.

Voriger Artikel
Höjbjerg wechselt vom FC Bayern nach Southampton
Nächster Artikel
FC-Keeper Horn beendet Spekulationen: "Ich spiele diese Saison in Köln"

Herzog fordert Verkleinerung der EM: "Qualität nicht mehr gegeben"

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

München. Die UEFA sollte wieder auf 16 zurückgehen", sagte der 47-Jährige bei Sky Sport News HD.

Für Herzog, der seit 2011 Co-Trainer bei der von Jürgen Klinsmann trainierten US-Nationalmannschaft ist, steht das große Starterfeld in direktem Zusammenhang zum vorsichtigen Fußball, der im vergangenen Monat gezeigt wurde. "In den letzten Turnieren wurde mehr Offensivfußball geboten, diese EM war fad und langweilig", sagte der frühere Spieler von Werder Bremen und Bayern München.

Dass mit Portugal eine weitgehend defensiv ausgerichtete Mannschaft den Titel gewann, passe da ins Bild. "Wenn man zum Schluss den Titel holt, muss man gratulieren. Aber sonderlich sehenswert war das nicht", sagte Herzog. Bei der EM fielen im Schnitt lediglich 2,12 Tore pro Spiel, weniger waren es zuletzt vor 20 Jahren in England gewesen (2,06).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr