Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Higuaín trifft: Khedira und Juventus gewinnen Spitzenspiel gegen Neapel

Fußball Higuaín trifft: Khedira und Juventus gewinnen Spitzenspiel gegen Neapel

Weltmeister Sami Khedira hat mit dem italienischen Fußball-Meister Juventus Turin das Topspiel der Serie A gewonnen. Der Tabellenführer setzte sich am Samstag gegen den drittplatzierten SSC Neapel 2:1 (0:0) durch und festigte damit nach dem 11. Spieltag seine Spitzenposition vor dem AS Rom, der mit Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Startelf am Sonntag beim FC Empoli nicht über ein 0:0 hinauskam.

Voriger Artikel
Hannover: Präsident Kind von 96-Fans offenbar beleidigt und bedroht
Nächster Artikel
Bale verlängert bei Real vorzeitig bis 2022

Higuaín trifft: Khedira und Juventus gewinnen Spitzenspiel gegen Neapel

Quelle: PIXATHLON/SID

Turin. Die Treffer für die alte Dame erzielten Leonardo Bonucci (50.) und Gonzalo Higuaín (70.), der im Sommer für rund 90 Millionen Euro von Neapel nach Turin gewechselt war. Khedira hatte im Strafraum den Ball auf den Argentinier zurückgelegt und erhielt viel Lob von den italienischen Gazetten. "Khedira opfert sich für die Mannschaft", kommentierte die Gazzetta dello Sport. "Weisheit und Mut: Khedira kämpft mit größter Energie", urteilte Tuttosport.

"Higuaín ist der Spieler, der den Unterschied macht. Juve ist zwar nicht beeindruckend, oft leidet die Mannschaft, doch im richtigen Moment schafft sie den Sieg mit entscheidenden Spielern wie Khedira und Marchisio", schrieb der Corriere della Sera. Für die Gäste hatte Jose Callejon (54.) zwischenzeitlich ausgeglichen. Khedira spielte 90 Minuten durch.

Juve (27 Punkte) hat nun vier Punkte Vorsprung auf die Roma, bei der Rüdiger im zweiten Spiel nach seiner schweren Knieverletzung aus dem Juni in der 68. Minute ausgewechselt wurde. Neapel (20) fiel auf den fünften Platz zurück. Neuer Dritter ist der AC Mailand (22) nach einem 1:0 (0:0) gegen Delfino Pescara. Direkt dahinter folgt Lazio Rom (21), das gegen Sassuolo Calcio mit 2:1 (0:0) die Oberhand behielt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr