Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
"Hinten anstellen": Kramer sieht EM-Chancen zurückhaltend

Fußball "Hinten anstellen": Kramer sieht EM-Chancen zurückhaltend

Weltmeister Christoph Kramer vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen schätzt seine Chancen auf eine Nominierung für die EM-Endrunde in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) zurückhaltend ein.

Voriger Artikel
Lahm schließt Karriereende vor 2018 nicht aus
Nächster Artikel
BVB-Boss Watzke: Bundesliga soll England Stirn bieten

"Hinten anstellen": Kramer sieht EM-Chancen zurückhaltend

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Köln. "Ich weiß um die große Konkurrenz im Mittelfeld. Hinter Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos und Ilkay Gündogan muss ich mich hinten anstellen. Es wäre nicht angebracht, da Ansprüche zu stellen", sagte der 24-Jährige in einem Interview mit der Bild-Zeitung.

Kramer hatte zuletzt zum Kader von Bundestrainer Joachim Löw gehört, ohne allerdings zu Einsätzen im Weltmeister-Team gekommen zu sein. Sein elftes und bislang letztes Länderspiel bestritt der frühere Mönchengladbacher Anfang September beim 3:2-Sieg des deutschen Teams in der EM-Qualifikation in Schottland.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr