Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Historische Pleite: Mikronesien verliert 0:46 gegen Vanuatu

Fußball Historische Pleite: Mikronesien verliert 0:46 gegen Vanuatu

Die U23-Fußball-Nationalmannschaft Mikronesiens hat in der Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2016 gegen Vanuatu eine historische 0:46-Pleite kassiert.

Voriger Artikel
Ex-Münchner Breno: erst Ersatzbank, dann neuer Vertrag
Nächster Artikel
VfB-Zugang Langerak fehlt zum Saisonstart - "Wird sich zurückkämpfen"

Historische Pleite: Mikronesien verliert 0:46 gegen Vanuatu

Quelle: RIA Novosti / / pixathlon/SID

Port Moresby. Für das Team aus dem westlichen Pazifik war es die dritte Packung innerhalb weniger Tage. Schon gegen Fidschi (0:38) und Tahiti (0:30) war die Mannschaft im Rahmen der Pazifik-Spiele in Papua-Neuguinea ohne Chance gewesen.

Bereits zur Pause stand es in Port Moresby 0:24, alleine 16 Treffer gingen auf das Konto von Vanuatus Stürmer Jean Kaltack. Mikronesiens australischer Trainer Stan Foster sprach anschließend von einem Spiel zwischen "Jungen und Männern".

Der Erfolg Vanuatus, Nummer 200 der Weltrangliste, bedeutet den höchsten Länderspielsieg im internationalen Fußball. Allerdings kann er nicht als Weltrekord anerkannt werden, weil es sich um U23-Teams gehandelt hatte. Die Bestmarke hält somit weiterhin Australien mit dem 31:0 gegen Amerikanisch-Samoa in der WM-Qualifikation im Jahr 2001.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr