Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Hitze in Niedersachsen: Hecking gibt "Wölfen" frei

Fußball Hitze in Niedersachsen: Hecking gibt "Wölfen" frei

Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat seinen Profis am Dienstagnachmittag hitzefrei gegeben. "Es ist auch den Temperaturen geschuldet, Mittwoch trainieren wir wieder um zehn Uhr", sagte der 52-Jährige, der das Vormittagstraining zuvor ausgedehnt hatte.

Voriger Artikel
Steuerhinterziehung: Gefängnisstrafe für Ex-Fußballprofi Dumas
Nächster Artikel
Für Warschau-Trip: BVB gibt Reisewarnung für Fans

Hitze in Niedersachsen: Hecking gibt "Wölfen" frei

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Wolfsburg. Das Thermometer kletterte am Dienstag auf über 33 Grad Celsius in Niedersachsen. Chefcoach Torsten Lieberknecht vom Lokalrivalen Eintracht Braunschweig bat den Zweitliga-Tabellenführer dennoch mittags zur einzigen Einheit. "Hitze schützt nicht vor harter Arbeit, Training der Löwen läuft", twitterte der Klub.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
19. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Die Unterschiede hätten nicht größer sein können. Am Freitagabend waren Tausende von Läufern durch die Innenstadt von Hannover gerannt, beklatscht wiederum von Tausenden, die die Strecken säumten – mit der mondänen Oper als Fixpunkt.

mehr