Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Hitze in Niedersachsen: Hecking gibt "Wölfen" frei

Fußball Hitze in Niedersachsen: Hecking gibt "Wölfen" frei

Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat seinen Profis am Dienstagnachmittag hitzefrei gegeben. "Es ist auch den Temperaturen geschuldet, Mittwoch trainieren wir wieder um zehn Uhr", sagte der 52-Jährige, der das Vormittagstraining zuvor ausgedehnt hatte.

Voriger Artikel
Steuerhinterziehung: Gefängnisstrafe für Ex-Fußballprofi Dumas
Nächster Artikel
Für Warschau-Trip: BVB gibt Reisewarnung für Fans

Hitze in Niedersachsen: Hecking gibt "Wölfen" frei

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Wolfsburg. Das Thermometer kletterte am Dienstag auf über 33 Grad Celsius in Niedersachsen. Chefcoach Torsten Lieberknecht vom Lokalrivalen Eintracht Braunschweig bat den Zweitliga-Tabellenführer dennoch mittags zur einzigen Einheit. "Hitze schützt nicht vor harter Arbeit, Training der Löwen läuft", twitterte der Klub.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr