Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Hitzfeld: "Rummenigge versucht, Dortmund nervös zu machen"

Fußball Hitzfeld: "Rummenigge versucht, Dortmund nervös zu machen"

Ex-Trainer Ottmar Hitzfeld sieht in den ständigen verbalen Sticheleien von Bayern Münchens Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge in Richtung Borussia Dortmund taktisches Kalkül.

Voriger Artikel
Messi führt Barca zum Sieg, Aufsteiger Eibar gewinnt
Nächster Artikel
Klose krönt ersten Einsatz seit WM mit Tor für Lazio

Hitzfeld: "Rummenigge versucht, Dortmund nervös zu machen"

Quelle: SID-IMAGES/AFP

München. "Karl-Heinz Rummenigge versucht vielleicht ein bisschen, in die Rolle von Uli Hoeneß zu schlüpfen und die Abteilung Attacke zu spielen. Er versucht, Dortmund nervös zu machen", sagte der 65-Jährige am Sonntagabend bei Sky Sports News HD.

Hitzfeld hatte mit beiden Vereinen die Champions League gewonnen, 1997 mit dem BVB und vier Jahre später mit München. Deshalb betrachte er "das mit Distanz aus der Ferne" und sei neutral, sagte Hitzfeld. Die Bundesliga lebe von solchen Wortgefechten, "man darf das nicht immer alles so ernst nehmen". Grundsätzlich glaube er, dass "Bayern schon großen Respekt vor Dortmund" habe. "Vor dem, was in Dortmund passiert, muss man den Hut ziehen", erklärte Hitzfeld.

"Nicht verstanden" hat Hitzfeld den Abgang von Weltmeister Toni Kross von den Bayern zu Champions-League-Gewinner Real Madrid. "Ich war überrascht, als ich gehört habe, dass Toni Kroos geht", so Hitzfeld, "letztlich war vielleicht auch das Geld ausschlaggebend, denn irgendwo gibt es eine Schmerzgrenze."

Die Situation bei den Bayern sei für Trainer Pep Guardiola derzeit sehr schwierig. "Das ist für jeden Trainer ein großes Problem. Die Nationalspieler hatten nur zwei Wochen Vorbereitung und können nicht fit sein. Bayern hat natürlich eine unglaubliche Substanz. Aber für Guardiola ist es eine Herkules-Aufgabe: Er muss die richtige Mischung finden", sagte Hitzfeld, der bei der WM in Brasilien mit der Schweiz im Achtelfinale gegen den späteren Finalisten Argentinien ausgeschieden war und danach seine Trainer-Karriere beendet hatte.

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 692 29 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 480 24 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 412 26 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Burgwedel 263 25 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 227 15 [...]

mehr