Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hitzfeld fordert: Schweinsteigers Rückennummer nicht mehr vergeben

Fußball Hitzfeld fordert: Schweinsteigers Rückennummer nicht mehr vergeben

Bayern Münchens ehemaliger Meistertrainer Ottmar Hitzfeld fordert, die Rückennummer 31 von Bastian Schweinsteiger beim deutschen Fußball-Rekordmeister nicht mehr zu vergeben.

Voriger Artikel
Younes von Mönchengladbach nach Amsterdam
Nächster Artikel
Allofs bringt Caligiuri bei Löw ins Gespräch

Hitzfeld fordert: Schweinsteigers Rückennummer nicht mehr vergeben

Quelle: 60 Daniel Christen / / pixathlon/SID

München. "Bastians Rückennummer 31 gehört nun eigentlich ins Archiv", sagte Hitzfeld der Sport Bild: "Ich bin mir sicher, dass sie kurzfristig nicht vergeben wird. Diese Nummer wird immer für ihn stehen, womöglich wird sie nie mehr an einen anderen Spieler vergeben."

DFB-Kapitän Schweinsteiger war am Wochenende nach 17 Jahren bei Bayern München in die englische Premier League zu Manchester United gewechselt. Mit welcher Rückennummer der 30-Jährige für die Red Devils auflaufen wird, steht noch nicht fest. Bei seiner Vorstellung präsentierte Schweinsteiger nur ein Trikot mit seinem Namen, aber ohne Nummer. Die 31 ist vom Belgier Marouane Fellaini belegt, die 7, die er bei der Nationalmannschaft trägt, von Angel di Maria. Der Argentinier ist allerdings beim französischen Meister Paris St. Germain im Gespräch.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr