Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Höjbjerg will weg von Schalke und Bayern

Fußball Höjbjerg will weg von Schalke und Bayern

Fußball-Profi Pierre-Emile Höjbjerg sieht für sich weder bei seinem aktuellen Klub Schalke 04, noch bei seinem Stammverein Bayern München eine Zukunft. Der Zeitung BT aus Dänemark sagte der dänische Nationalspieler, der in der vergangenen Saison von Bayern nach Gelsenkirchen ausgeliehen war: "Ich will weg und das Richtige für mich finden, ich muss etwas finden, das zu mir passt.

Voriger Artikel
SC Freiburg verpflichtet türkischen Innenverteidiger Caglar Söyüncü
Nächster Artikel
Löw optimistisch: "Diese Elf will Europameister werden"

Höjbjerg will weg von Schalke und Bayern

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Kopenhagen. Es ist klar, dass das kein Topklub sein wird. Ich will an einen Ort, wo es eine Perspektive gibt. Das ist wichtig für mich, denn ich bin gerade mal 20 Jahre, habe aber schon eine Menge erlebt."

Für Schalke absolvierte Höjbjerg in der zurückliegenden Bundesliga-Spielzeit lediglich 23 von 34 Partien (kein Tor, eine Vorlage). Der Vertrag des Youngsters bei den Bayern läuft noch bis 2018. Beim deutschen Rekordmeister sieht Höjbjerg angesichts starker interner Konkurrenz kaum Chancen für sich.

Der Mittelfeldspieler schloss weder einen Wechsel innerhalb der Bundesliga, noch einen Transfer ins Ausland aus. "Ich schaue überall hin. Es geht darum, das Richtige zu finden. Ob das in Spanien, Italien, England oder Deutschland ist, wird sich zeigen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr