Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Hoeneß: "Möchte jetzt meine Ruhe"

Fußball Hoeneß: "Möchte jetzt meine Ruhe"

Uli Hoeneß will sich nach seiner Haftentlassung erst einmal der Verarbeitung seiner Gefängniszeit widmen. "Das ist alles nicht so einfach zu vergessen. (...) Ich möchte jetzt meine Ruhe.

Voriger Artikel
DFL stapelt beim TV-Poker tief: Seifert will kein "Umsatzphantom" jagen
Nächster Artikel
Trotz Bayern-Übermacht: DFL-Boss Seifert erkennt keine Langeweile

Hoeneß: "Möchte jetzt meine Ruhe"

Quelle: PIXATHLON/SID

München. Ohne Fotografen vorm Haus. Ohne immer in Sorge zu sein, dass hinterm Baum Fotografen lauern, wenn ich mit meiner Frau spazieren gehe", sagte Hoeneß in seinem ersten Interview als freier Mann der Bild-Zeitung.

Grundsätzlich gehe es ihm gut, sagte Hoeneß, der Wert legte auf die Feststellung, dass er in Haft "von allen - besonders von den Beamten - äußerst korrekt behandelt" worden sei. Dennoch müsse er "jetzt erst einmal den Kopf freikriegen. Sie können sich nicht vorstellen, was die letzten Jahre für eine Belastung für den Kopf waren ? nicht nur im Gefängnis, auch die Zeit davor".

Deshalb freue er sich besonders darauf, seinem FC Bayern künftig wieder als normaler Fan in der Allianz Arena die Daumen drücken zu können. "Ich werde als freier Mann, als Privatmensch, ins Stadion gehen. Bisher war mir das ja verboten. Ich durfte nur zum Basketball, da auch nur in eine der hinteren Reihen", sagte er. Am Mittwochabend beim Spiel des Fußball-Rekordmeisters gegen den FSV Mainz 05 wollte Hoeneß erstmals wieder in die Arena kommen.

Seinen ersten Tag in Freiheit hat Hoeneß eigenen Angaben zufolge mit einem Weißwurstfrühstück inklusive Weißbier sowie Kartenspielen verbracht. "Schafkopf, was denn sonst?"

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die "Recken" gegen THW Kiel

Die "Recken" schlagen im DHB-Achtelfinale THW-Kiel mit 24:22.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
18. Oktober 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 642 27 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 420 21 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 366 23 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhmoden Burgwedel 211 21 5. Meier Sabine 1966 S [...]

mehr