Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hoeneß deutet baldiges Karriereende von Schweinsteiger an

Fußball Hoeneß deutet baldiges Karriereende von Schweinsteiger an

Präsident Uli Hoeneß vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat überraschend ein baldiges Karriereende von Weltmeister Bastian Schweinsteiger angedeutet.

Voriger Artikel
Boateng kontert Rummenigge-Kritik: "Kann darüber nur lachen"
Nächster Artikel
2. Liga: Union Berlin gewinnt dank Kroos

Hoeneß deutet baldiges Karriereende von Schweinsteiger an

Quelle: PIXATHLON/SID

Wunsiedel. "Was ich gehört habe, ist Basti auf dem Absprung aus dem Fußball", sagte Hoeneß bei einem Fanclub-Besuch in Wunsiedel auf die Frage eines Anhängers, ob der FC Bayern seinen bei Manchester United unglücklichen Ex-Spieler nicht zurückholen könne.

Schweinsteiger sei "ein wunderbarer Mensch" und in München überaus populär, betonte Hoeneß, "aber wir tun ihm keinen Gefallen, das Rad zurückzudrehen". Außerdem habe der 32-Jährige in Ana Ivanovic "so eine sympathische und wunderhübsche Frau, dass ich mir vorstellen könnte, dass er sich mit Familienplanung beschäftigt", ergänzte Hoeneß.

Später fügte der 64-Jährige in einem Pressegespräch an, ein Spieler wie Schweinsteiger könne "nicht noch in Amerika rumtingeln mit so einer Riesenkarriere." Schweinsteiger habe ein Abschiedsspiel beim FC Bayern zugesagt, "das würde ich machen und dann aufhören und mit meiner Ana durch den Canal Grande schippern", sagte Hoeneß, der Manchester United für den Umgang mit Schweinsteiger kritisierte. "Ich würde die Leute in Manchester bis zum letzten Tag zahlen lassen und dann sagen: Arriverderci. Das wäre doch schön für diesen Verein für das, was er ihm angetan hat", sagte Hoeneß.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr