Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hoeneß freut sich auf "zweiten Feind" Leipzig

Fußball Hoeneß freut sich auf "zweiten Feind" Leipzig

Uli Hoeneß hat unmittelbar nach seiner erneuten Wahl zum Präsidenten von Fußball-Rekordmeister Bayern München gleich wieder die gefürchtete "Abteilung Attacke" verkörpert.

Voriger Artikel
Hoeneß wieder zum Präsidenten des FC Bayern gewählt
Nächster Artikel
DFB will China bei WM-Bewerbung unterstützen

Hoeneß freut sich auf "zweiten Feind" Leipzig

Quelle: FIRO/SID

München. "Leipzig hat 4:1 gewonnen, wir haben neben Dortmund einen zweiten Feind, den wir jetzt endlich wieder attackieren können", rief Hoeneß den 7152 Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Audi Dome zu.

"Wenn man ehrlich ist", fuhr der 64-Jährige fort, "mussten wir die letzten Jahre die Motivation immer aus uns selbst holen. Es ist höchste Zeit, dass mal wieder ein paar kommen, damit wir sie wieder richtig bekämpfen können."

Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig hatte seinen Vorsprung auf die Bayern am Freitagabend mit dem Erfolg beim SC Freiburg wenige Minuten zuvor auf vorübergehend sechs Punkte ausgebaut.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr