Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hoeneß wieder zum Präsidenten des FC Bayern gewählt

Fußball Hoeneß wieder zum Präsidenten des FC Bayern gewählt

Uli Hoeneß ist wieder da: Der langjährige Patron des FC Bayern wurde am Freitagabend nach zweieinhalb Jahren Pause wieder zum Präsidenten des Fußball-Rekordmeisters gewählt.

Voriger Artikel
Hasenhüttls Himmelsstürmer siegen weiter: 4:1 in Freiburg
Nächster Artikel
Hoeneß freut sich auf "zweiten Feind" Leipzig

Hoeneß wieder zum Präsidenten des FC Bayern gewählt

Quelle: FIRO/SID

München. Hoeneß (64) erhielt auf der Jahreshauptversammlung von den 7152 Mitgliedern 108 Gegenstimmen und trat damit die Nachfolge von Karl Hopfner an. 58 Mitglieder enthielten sich.

Hopfner hatte Hoeneß 2014 abgelöst, als dieser seine Ämter beim FC Bayern nach seiner Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung niedergelegt hatte. Auch den Posten des Aufsichtsratschefs strebt Hoeneß, der keinen Gegenkandidaten hatte, wieder an. Hoeneß war Ende 2009 nach über 30 Jahren als Bayern-Manager erstmals zum Präsidenten des FC Bayern München e.V. gewählt worden.

"Ich habe es geschafft, jetzt bin ich hier", sagte Hoeneß in seiner rund neunminütigen Wahlkampfrede: "Ich bitte Sie um eine zweite Chance - und ich verspreche Ihnen, dass ich alles tun werde, um ihre Erwartungen zu erfüllen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr