Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hörmann: "Wollen den Sieg - aber nicht um jeden Preis"

Fußball Hörmann: "Wollen den Sieg - aber nicht um jeden Preis"

Vor dem Hintergrund des Korruptionsverdachts gegen die Vergabe der Fußball-WM 2006 an Deutschland hat DOSB-Präsident Alfons Hörmann illegale Praktiken bei Hamburgs Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 ausgeschlossen.

Voriger Artikel
CL-Spiel gegen AS Rom: Leverkusen bangt um Kapitän Bender und Kießling
Nächster Artikel
Niersbach beteuert: "Keine schwarzen Kassen, kein Stimmenkauf"

Hörmann: "Wollen den Sieg - aber nicht um jeden Preis"

Quelle: JUNG YEON-JE / STF / SID-IMAGES/AFP

Köln. "Wir wollen den Sieg für Hamburg und für Deutschland - aber nicht um jeden Preis", sagte der Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in einem ARD-Interview.

Hörmann grenzte sich gut einen Monat vor dem Referendum der Hamburger Bevölkerung über die Kandidatur ihrer Heimatstadt (29. November) ausdrücklich von jeglichen fragwürdigen Praktiken bei der Werbung um Stimmen der Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ab: "Wir sind von Beginn an einen völlig anderen Weg gegangen, nämlich den der klaren Hamburger Transparenz. Dieser Linie der Klarheit, der Fairness und der klaren Prinzipien wollen wir treu bleiben."

Innerhalb des IOC gelten seit dem Skandal um die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2002 an Salt Lake City für Bewerber um die Gastgeberrolle von Spielen deutlich strengere Regeln bei den Bemühungen um Stimmen als zuvor. Der damalige Skandal leitete darüber hinaus weitreichende Reformen im IOC zur Erhöhung der Transparenz ein.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr