Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Holstein Kiel: Stadionverbot für Fangruppe

Fußball Holstein Kiel: Stadionverbot für Fangruppe

Fußball-Drittligist Holstein Kiel hat auf das Fehlverhalten einzelner Fans reagiert und ein Stadionverbot gegen die Gruppierung "Sektion Spielsucht" ausgesprochen.

Voriger Artikel
WM-Quali: Löw nominiert Kader für Tschechien und Nordirland
Nächster Artikel
FCI für Nagelsmann eine Wundertüte: "Wissen nicht, was uns erwartet"

Holstein Kiel: Stadionverbot für Fangruppe

Quelle: Neil Baynes / SID-IMAGES/PIXATHLON

Kiel. Beim Heimspiel gegen den VfL Osnabrück (0:1) am 16. September hatten Anhänger im Holstein-Stadion Pyro-Technik gezündet, eine Knallrakete landete als Irrläufer auf der Haupttribüne.

"Wer so etwas tut, der hat bei uns nichts verloren", sagte Wolfgang Schwenke, kaufmännischer Geschäftsführer der Störche, der das Gros der KSV-Fans als friedlich ansieht. Da die Täter bislang noch nicht identifiziert werden konnten, habe die gesamte rund 50-70 Personen umfassende Gruppierung ausgeschlossen werden müssen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr