Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hrubesch und Neid geben Olympia-Kader erst am Freitag bekannt

Fußball Hrubesch und Neid geben Olympia-Kader erst am Freitag bekannt

Horst Hrubesch und Silvia Neid geben die deutschen Kader für das olympische Fußball-Turnier in Brasilien (4. bis 20. August) überraschend erst am Freitag bekannt.

Voriger Artikel
"Schneider" Conte will Chelsea wiederbeleben
Nächster Artikel
Nach Einstellung des Neymar-Verfahrens: Staatsanwaltschaft geht in Berufung

Hrubesch und Neid geben Olympia-Kader erst am Freitag bekannt

Quelle: Cathrin Müller/M.i.S. / pixathlon/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Ursprünglich war die Nominierung der jeweils 18-köpfigen Teams für Donnerstag geplant gewesen.

"In den vergangenen Wochen haben wir viele persönliche Gespräche und unzählige Telefonate geführt, um trotz der schwierigen Nominierung eine starke Mannschaft nach Brasilien zu schicken. Ich möchte die beste Lösung für den DFB erreichen und unsere Entscheidung eng mit den Spielern und Vereinen abstimmen. Deshalb sind Horst Hrubesch und ich übereingekommen, den Olympia-Kader erst morgen bekanntzugeben", sagte DFB-Sportdirektor Hansi Flick.

Da der DFB die Olympiamannschaften der Herren und der Damen gemeinsam bekanntgeben möchte, verschiebt sich auch die Mitteilung der Frauen-Nationalmannschaft auf Freitag um 12 Uhr.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr