Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hünemeier verlässt Paderborn in Richtung England

Fußball Hünemeier verlässt Paderborn in Richtung England

Fußball-Zweitligist SC Paderborn muss nach dem Abstieg aus der ersten Liga nun auch den Abgang seines Kapitäns und Abwehrchefs Uwe Hünemeier verkraften. Wie die Ostwestfalen am Dienstagabend bestätigten, wechselt der 29-Jährige zum englischen Zweitligisten Brighton & Hove Albion.

Voriger Artikel
Shaqiri wechselt zu Stoke City
Nächster Artikel
Tremmel bleibt doch bei Swansea

Hünemeier in Paderborn vor dem Absprung

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Paderborn. Der Medizincheck und die Vertragsunterschrift stehen allerdings noch aus.

Wie die Neue Westfälische berichtet, erhält Paderborn mehr als zwei Millionen Euro Ablöse. Hünemeiers Vertrag lief noch bis zum Saisonende im Juni 2016, beinhaltete allerdings eine Ausstiegsklausel für die kommende Wintertransferperiode.

"Uwe hat uns seinen Wechselwunsch mitgeteilt und unmissverständlich klargemacht, dass er diese Herausforderung annehmen möchte und im Winter geht, wenn wir ihm den Transfer jetzt verweigern", sagte Sportgeschäftsführer Michael Born: "Wir bekommen eine Ablösesumme in siebenstelliger Höhe, in wenigen Monaten hätten wir weniger als die Hälfte erhalten."

Das Kapitänsamt wird Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz übernehmen. Der Verein werde nun zudem die Bemühungen um weitere Neuzugänge intensivieren.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr