Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hummels hakt Trainingslager ab und fürchtet späten EM-Einstieg

Fußball Hummels hakt Trainingslager ab und fürchtet späten EM-Einstieg

Weltmeister Mats Hummels hakt das Trainingslager in Ascona ab und befürchtet sogar einen verspäteten Einstieg in die Fußball-EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli).

Voriger Artikel
Nach provisorischer Sperre: Sakho wieder spielberechtigt
Nächster Artikel
De Bruyne sichert Belgien Sieg in der Schweiz - Rot für Seferovic

Hummels hakt Trainingslager ab und fürchtet späten EM-Einstieg

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Ascona. "Man wird mich hier in Ascona wohl nicht mehr im Mannschaftstraining sehen", sagte der Innenverteidiger der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Auf die Frage, wann er einsatzbereit sein werde, sagte Hummels: "Das kommt darauf an, wie ich mich fühle, wie der Trainer mich sieht, wenn ich trainiere. Am besten wäre natürlich das erste Spiel. Aber ich habe für mich persönlich auch kein Problem, wenn es das zweite oder dritte wird ? Hauptsache, bei hundert Prozent, anders kann ich der Mannschaft auch nicht helfen."

Seine Verletzung, die er im DFB-Pokal-Finale mit Borussia Dortmund gegen seinen künftigen Verein Bayern München (3:4 im Elfmeterschießen) erlitten hatte, hatte Bundestrainer Joachim Löw unter der Woche noch als "kleinen Muskelfaserriss" bezeichnet. Es scheint wohl ein nicht ganz so kleiner zu sein.

"Die Wade heilt, aber es wird schon noch eine Zeit dauern", erklärte Hummels. Grundsätzlich sei seine EM-Teilnahme aber wohl nicht gefährdet. "Man kann natürlich nie genau vorhersehen, was passiert. Aber wenn alles nach Plan läuft, wird es funktionieren."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr