Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hurst-Trikot von 1966 wird versteigert - Rekordpreis erwartet

Fußball Hurst-Trikot von 1966 wird versteigert - Rekordpreis erwartet

635.000 Euro für ein Trikot? Das Shirt des Engländers Geoffrey Hurst aus dem legendären WM-Finale 1966 kommt unter den Hammer und könnte einen Rekordpreis erzielen.

Voriger Artikel
Fünf Tage vor EM-Beginn: Podolski erneut Vater
Nächster Artikel
Rode-Wechsel nach Dortmund vor Abschluss

Hurst-Trikot von 1966 wird versteigert - Rekordpreis erwartet

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

London. Das Londoner Auktionshaus Sotheby's rechnet bei der Versteigerung am 12. Juli mit einem Erlös von bis zu 500.000 Pfund (635.000 Euro). Der inzwischen 74 Jahre alte Hurst hatte beim 4:2 nach Verlängerung gegen Deutschland drei Treffer erzielt, darunter das berühmte "Wembley-Tor".

Das rote Trikot mit der Nummer 10 hatte bei einer Auktion im Jahr 2000 noch 90.000 Pfund erzielt. "Dieses Shirt steht für einen legendären Moment. Auch nach einem halben Jahrhundert ist die Bedeutung des Endspiels für den englischen Fußball und die englische Nation ungebrochen", sagte Gabriel Heaton von Sotheby's.

Hurst ist bis heute der einzige Spieler, der in einem WM-Finale drei Treffer erzielte. Ob der Ball am 30. Juli 1966 beim 3:2 tatsächlich hinter der Linie war, ist bis heute umstritten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr