Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
IFAB-Regelhüter laden zum Workshop für Videobeweis ein

Fußball IFAB-Regelhüter laden zum Workshop für Videobeweis ein

Das International Football Association Board (IFAB) wird in knapp einem Monat in Amsterdam den ersten Workshop zum Thema Videobeweis veranstalten. Vom 18. bis 20. Mai sind Vertreter interessierter Ligen und Verbände eingeladen, sich Informationen zum Thema zu holen und im Dialog auszutauschen.

Amsterdam. Beim Workshop soll in verschiedenen Szenarien und Blickwinkeln demonstriert werden, wie die Technik funktioniert und wie sie im Fußball-Alltag helfen kann. Dies teilte das IFAB am Freitag mit.

Bei der vom niederländischen Verband KNVB veranstalteten Zusammenkunft werden ziemlich sicher auch Vertreter der Deutschen Fußball Liga (DFL) teilnehmen. "Wenn alle noch offenen Fragen mit der FIFA geklärt sind", hatte DFL-Direktor Ansgar Schwenken gesagt, soll zur kommenden Saison die erste Testphase starten: "Wichtig ist uns bei der Umsetzung vor allem, dass das Fußballspiel dennoch seinen eigentlichen Charakter behält."

Geplant ist für die kommende Spielzeit dabei eine "sanfte" Einführung der Technik. Zunächst soll es einen Test im Offline-Modus geben, in der folgenden Spielzeit ist dann ein direkter Eingriff möglich, der aber auch noch ohne Auswirkungen auf die Partie durchgeführt werden soll.

Im März hatte das IFAB einer Testphase für die Einführung des Videobeweises zugestimmt und damit den Grundstein gelegt, dass die technische Unterstützung für die Schiedsrichter mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in der Fußball-Bundesliga erprobt werden wird. Damals war die Testphase bis einschließlich der Spielzeit 2017/18 geplant worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr