Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
IFAB-Sitzung in Wales: "Regelhüter des Fußballs" befinden über Videobeweis-Tests

Fußball IFAB-Sitzung in Wales: "Regelhüter des Fußballs" befinden über Videobeweis-Tests

Die Entscheidung über die Zulassung von Tests mit verschiedenen Videobeweis-Methoden im Profi-Fußball steht auf der Jahresversammlung des International Football Association Board (IFAB) am 5. März (Samstag) in Cardiff im Mittelpunkt.

Voriger Artikel
Frankreich: EM-Vorbereitung im Rugby-Stadion
Nächster Artikel
Frauenfußball: Bayer löst Vertrag mit Torhüterin Schroffenegger auf

IFAB-Sitzung in Wales: "Regelhüter des Fußballs" befinden über Videobeweis-Tests

Quelle: PAUL FAITH / SID-IMAGES

Zürich. Ein weiteres heißes Thema für die "Regelhüter des Fußballs" ist laut der am Dienstag veröffentlichten Tagesordnung die vielkritisierte Dreifachbestrafung bei Notbremsen.

Spannung und womöglich auch die Anbahnung von "Revolutionen" versprechen zwei weitere Tagesordnungspunkte: Das achtköpfige Gremium, in dem die vier britischen Verbände aus England, Schottland, Wales und Nordirland mit jeweils einer Stimme und der Weltverband FIFA mit vier Vertretern sitzen, berät über den "Einsatz von Strafbänken" und damit offenbar über die Einführung von Zeitstrafen sowie über die Möglichkeit eines vierten Spielerwechsels bei Verlängerungen von K.o.- oder Endspielen. Darüber hinaus soll ein nach 18-monatiger Arbeit um die Hälfte reduzierter Text für die Spielregeln verabschiedet werden.

Hinsichtlich des Videobeweises analysiert das einst als erzkonservativ geltende IFAB die Einschätzungen des Fußball- und des Technik-Beratungsgremiums. So sich zuletzt ein Trend zur Bereitschaft für die Genehmigung von Feldversuchen abgezeichnet hat, so offen ist noch die weitere Vorgehensweise: Die Ansicht von Videoaufzeichnungen durch den Schiedsrichter in einer Spielunterbrechung erscheint dabei ebenso denkbar wie die Information des Referees über die Wertung einer strittigen Situation über Funk.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr