Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Im Kellerduell: Stevens will ersten Sieg als TSG-Coach

Fußball Im Kellerduell: Stevens will ersten Sieg als TSG-Coach

Trainer Huub Stevens vom Bundesliga-Schlusslicht 1899 Hoffenheim will am Samstag im Kellerduell mit Hannover 96 (15.30 Uhr/Sky) um jeden Preis seinen ersten Sieg als TSG-Coach einfahren.

Voriger Artikel
Hannover 96 dezimiert ins Kellerduell in Hoffenheim
Nächster Artikel
Hiroshima siegt zum Auftakt der Klub-WM gegen Auckland

Im Kellerduell: Stevens will ersten Sieg als TSG-Coach

Quelle: FIRO/SID

Sinsheim. "Wir wollen drei Punkte - egal wie das Spiel läuft", sagte Stevens am Donnerstag.

Der Klub von Mehrheitseigner Dietmar Hopp weist bisher die Bilanz eines Absteigers auf. Die Hoffenheimer warten seit acht Spielen auf einen Sieg, gingen erst einmal als Gewinner vom Platz und haben nach 15 Spieltagen lediglich zehn Punkte (so wenige wie noch nie zu diesem Zeitpunkt einer Saison) auf dem Konto. Zudem ist die TSG der einzige Bundesligist ohne Heimsieg.

Auch Feuerwehrmann Stevens hat es bisher nicht geschafft, die Talfahrt der TSG in Richtung Zweitklassigkeit zu stoppen. Der Nachfolger von Markus Gisdol muss nach fünf Partien (vier Remis, eine Niederlage) weiter auf seinen ersten Sieg warten.

An der Einstellung der Profis liegt das laut Stevens aber nicht. "Die Spieler sind willig. Sie machen Extra-Schichten. Das ist sehr gut", sagte der Niederländer, der auf Kevin Kuranyi (Rückenprobleme) und Ersatztorhüter Jens Grahl (Ellenbogenverletzung) verzichten muss. Zudem stehen hinter den Einsätzen der angeschlagenen Steven Zuber und Eduardo Vargas Fragezeichen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr