Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Im letzten Test für die Copa America: Messi mit Rückenverletzung ins Krankenhaus

Fußball Im letzten Test für die Copa America: Messi mit Rückenverletzung ins Krankenhaus

Der zweimalige Fußball-Weltmeister Argentinien bangt vor der Copa America um seinen wichtigsten Spieler. Superstar Lionel Messi erlitt beim 1:0 (1:0) im letzten Testspiel am Freitag in San Juan gegen Honduras eine Rückenverletzung und wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
England, Nordirland und Slowakei schießen sich in EM-Form
Nächster Artikel
Bayern-Torjäger Lewandowski: Gespräche mit Real Madrid

Im letzten Test für die Copa America: Messi mit Rückenverletzung ins Krankenhaus

Quelle: EITAN ABRAMOVICH / SID

San Juan. "Er hat einen üblen Schlag auf den unteren Rücken bekommen", sagte Trainer Gerardo Martino nach dem Spiel: "Es ist zu früh, mehr darüber zu sagen."

Messi musste nach einem Zusammenprall in der 59. Minute ausgewechselt werden und verließ das Spielfeld mit schmerzverzerrtem Gesicht. "Messi hat eine Verletzung am unteren Rücken auf der linken Seite und an den Rippen im selben Bereich erlitten. Er wird in einem örtlichen Krankenhaus für eine genauere Diagnose untersucht", hieß es in einer Mitteilung des argentinischen Fußballverbandes. Das einzige Tor des Spiels erzielte Gonzalo Higuain (31.).

Argentinien, 14-mal Sieger bei der Südamerikameisterschaft, startet am 6. Juni gegen Titelverteidiger Chile in die Copa America - in einer Neuauflage des letztjährigen Finales, das Messi und Co. 1:4 im Elfmeterschießen verloren. Zum 100-jährigen Jubiläum des Turniers wird in diesem Jahr in den USA gespielt, neben den zehn südamerikanischen Teams nehmen auch sechs Nationen aus Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik teil.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr