Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Infantino: UEFA von neuen FIFA-Enthüllungen "enttäuscht"

Fußball Infantino: UEFA von neuen FIFA-Enthüllungen "enttäuscht"

Die abermalige Zuspitzung des FIFA-Skandals durch die Suspendierung von Generalsekretär Jerome Valcke (Frankreich) ist für die Europäische Fußball-Union (UEFA) ein weiterer Grund für den Erneuerungsbedarf beim Weltverband.

Voriger Artikel
Neymar-Sperre: Brasilien legt Einspruch beim CAS ein
Nächster Artikel
Gelungener Europa-League-Auftakt für Sport1: Über zwei Millionen Zuschauer

Infantino: UEFA von neuen FIFA-Enthüllungen "enttäuscht"

Quelle: JOE KLAMAR / STF / SID-IMAGES/AFP

St. Julian's. "Wir haben von den Anschuldigungen gelesen ? diese sind natürlich schwerwiegend. Wir sind sehr betrübt über die Nachrichten. Fast tagtäglich kommt etwas Neues, wir sind enttäuscht. Aber anderseits glaube ich auch, dass da ein Prozess angelaufen ist zu Wahlen und Reformen, und die braucht es unbedingt. Wir setzen alles daran, dass das alles positiv verläuft", sagte UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino (Schweiz) am Freitag zum Abschluss der UEFA-Exekutivsitzung in St. Julian's auf Malta.

Valcke war am Donnerstag von der FIFA-Spitze nach achtjähriger Amtszeit von seinen Aufgaben entbunden worden. Der Entscheidung waren Vorwürfe gegen die rechte Hand von FIFA-Boss Joseph Blatter (Schweiz) wegen persönlicher Bereicherung vorausgegangen. Valcke weist die Anschuldigungen bislang zurück und hat sich an einen unbekannten Ort zurückgezogen.

Die UEFA will sich von den neuesten Entwicklungen bei der FIFA bei der Verfolgung ihrer Reformziele beim internationalen Dachverband nicht irritieren lassen. "Die FIFA durchläuft ganz schwierige Zeiten. Aber es gibt diesen Fahrplan, diesen Prozess. Damit müssen wir leben und unseren Beitrag leisten", sagte Infantino und lehnte eine weitere Bewertung ab: "Der Generalsekretär wurde suspendiert, und es gibt Ermittlungen der Ethikkommission. Ich halte es für verfrüht, Genaueres zu sagen. Aber es ist enttäuschend und macht mich traurig, diese Dinge zu lesen, weil es dem Fußball schadet."

Die UEFA verfolgt die Geschehnisse bei der FIFA derzeit mit besonderem Interesse: UEFA-Chef Michel Platini (Frankreich) kandidiert auf dem FIFA-Kongress am 26. Februar in Zürich für die Nachfolge Blatters, der als Konsequenz aus dem FIFA-Skandal für den Tag des Kongresses seinen Abtritt angekündigt hat.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr