Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Infantino lässt Frage nach neuem FIFA-General offen

Fußball Infantino lässt Frage nach neuem FIFA-General offen

Der neue FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Frage nach dem künftigen Generalsekretär des Fußball-Weltverbands offen gelassen. In seinem Wahlprogramm hatte der 45 Jahre alte Schweizer erklärt, dass der Generalsekretär im Fall seines Erfolgs nicht aus Europa kommen werde.

Voriger Artikel
Nach Entgleisung: Aurier bei PSG ins Reserve-Team verbannt
Nächster Artikel
Unions Heimserie hält auch ohne Lewandowski

Infantino lässt Frage nach neuem FIFA-General offen

Quelle: OLIVIER MORIN / SID-IMAGES

Zürich. Dies wollte Infantino am Freitagabend nicht direkt bestätigen.

"Ich habe gewisse Ideen zur Position des Generalsekretärs. Wir befassen uns damit, es ist eine Entscheidung des Rats auf Vorschlag des Präsidenten", sagte Infantino: "Ich möchte einen starken Generalsekretär an meiner Seite. Wir werden sehen, was die beste Wahl für die FIFA ist."

Derzeit fungiert der Deutsche Markus Kattner als Geschäftsführender Generalsekretär. Er löste den gesperrten und von der FIFA gefeuerten Franzosen Jérôme Valcke ab.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr