Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Infantinos Mammut-WM: "Muss auch an die anderen denken"

Fußball Infantinos Mammut-WM: "Muss auch an die anderen denken"

FIFA-Präsident Gianni Infantino rückt von seinen Plänen einer "Mammut-WM" nicht mehr ab. "Es mir auszureden, wird schwierig", sagte der Schweizer am Donnerstag am Rande des DFB-Bundestages in Erfurt.

Voriger Artikel
Prügelei nach Fußballspiel in Marokko - 23 Verhaftungen
Nächster Artikel
Deutschland für Infantino perfekter EM-Ausrichter

Infantinos Mammut-WM: "Muss auch an die anderen denken"

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES

Erfurt. Den Deutschen Fußball-Bund (DFB), der sich gegen die Aufstockung von 32 auf 40 Mannschaften positioniert hatte, müsse "ein bisschen auch an die anderen denken".

Deutschland sei schließlich "ja immer dabei - ob mit vier oder 200 Mannschaften gespielt wird", sagte Infantino: "Und ziemlich oft gewinnt Deutschland auch am Schluss." Die Entscheidung über die WM-Aufstockung fällt Anfang Januar 2017 in Zürich. Aller Voraussicht nach geht es aber nur noch um die Frage, ob an der Endrunde 2026 mit 40 oder sogar 46 Mannschaften gespielt wird.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr