Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ingolstadt: Kein neuer Trainer bis mindestens Dienstagmittag

Fußball Ingolstadt: Kein neuer Trainer bis mindestens Dienstagmittag

Nach der Entlassung von Trainer Markus Kauczinski wird der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist FC Ingolstadt bis Dienstagmittag keinen neuen Trainer präsentieren.

Voriger Artikel
St. Pauli weiter im Sinkflug: 0:1 in Würzburg
Nächster Artikel
Spanien: Osasuna entlässt Trainer Martín

Ingolstadt: Kein neuer Trainer bis mindestens Dienstagmittag

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Ingolstadt. "Wir haben angefangen, den Markt zu sondieren, aber so schnell geht das nicht. Wir müssen uns Ruhe und Zeit geben", sagte Geschäftsführer Harald Gärtner am Montagabend in der TV-Sendung Blickpunkt Sport im BR.

Beim nächsten Training am Dienstag wird um 15 Uhr damit noch kein neuer Chefcoach an der Seite stehen. "Morgen wird eine Interimslösung auf dem Platz stehen. Der Rhythmus muss beibehalten werden", sagte Gärtner. Wer das genau sein wird, sagte der 47-Jährige aber noch nicht: "Es gibt noch Details zu klären."

Eine Beförderung des Interimstrainers, wie das zuletzt bei Werder Bremen oder dem VfL Wolfsburg der Fall war, kommt für Gärtner nicht in Frage. Für das nächste Pflichtspiel bei Darmstadt 98 am 19. November suchen die Ingolstädter "einen neuen Cheftrainer, der von außen neue Impulse reinbringt und die Geschichte der Mannschaft weiterschreibt", sagte er.

Gärtner glaubt trotz der mageren Ausbeute von zwei Punkten aus zehn Spielen noch an den Klassenerhalt: "Der neue Trainer braucht den Glaube und die Power, um mit uns diesen steinigen Weg zu gehen. Wir haben noch eine Riesenchance, das zu schaffen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr