Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ingolstadts Nyland fordert Stammplatz gegen Deutschland

Fußball Ingolstadts Nyland fordert Stammplatz gegen Deutschland

Norwegens Fußball-Nationaltorwart Ørjan Nyland vom Bundesligisten FC Ingolstadt hat für das Länderspiel gegen Deutschland zum Auftakt der WM-Qualifikation am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Oslo öffentlich einen Platz in der Startelf eingefordert.

Voriger Artikel
Mustafi will "Weltmeister-Tradition rechtfertigen"
Nächster Artikel
FCA verleiht Ajeti nach St. Gallen

Ingolstadts Nyland fordert Stammplatz gegen Deutschland

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Oslo. "Ich erwarte, dass ich erste Wahl bin und gegen Deutschland im Tor stehe", sagte der 25-Jährige der norwegischen Boulevardzeitung Verdens Gang.

Nyland ist seit Saisonbeginn Stammkeeper beim FCI und hat damit die von Nationaltrainer Per-Mathias Høgmo geforderte Bedingung für eine Berufung als Nummer 1 erfüllt, wie er selbst nun betonte. Zum Konkurrenzkampf mit Rune Jarstein (31) vom Bundesligisten Hertha BSC sagte Nyland: "Zurzeit müsste ich mich schon aus dem Nationalteam herausspielen, damit Rune eine Chance erhält. Das habe ich jedoch nicht vor."

Jarstein wollte sich zum Duell nicht konkret äußern. "Ich hatte einen guten Saisonstart, die Form ist gut. Ich spüre Vertrauen bei Hertha und fühle mich bereit, mehr gibt es nicht zu sagen", meinte er.

Im norwegischen Kader für das Spiel gegen die DFB-Elf stehen außer den beiden Torhütern mit Per Ciljan Skjelbred (Hertha) sowie den Zweitliga-Profis Even Hovland (1. FC Nürnberg) und Veton Berisha (Greuther Fürth) drei weitere Deutschland-Legionäre.

Auch die Ex-Gladbacher Håvard Nordtveit (West Ham United) und Joshua King (AFC Bournemouth) sind dabei. zudem wurde der frühere Hannoveraner und Stuttgarter Mohammed Abdellaoue (Vålerenga) verletzungsbedingt nachnominiert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr