Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Inler oder Sanogo: HSV will wohl noch einen Mittelfeldspieler holen

Fußball Inler oder Sanogo: HSV will wohl noch einen Mittelfeldspieler holen

Nach den zwei Auftaktniederlagen zu Beginn der Bundesliga-Rückrunde sucht der Hamburger SV weiter nach Verstärkungen. Neben Angreifer Josip Drmic (Borussia Mönchengladbach) soll wohl noch ein defensiver Mittelfeldspieler kommen.

Voriger Artikel
Medien: Ilicevic wechselt im Sommer vom HSV zu Werder
Nächster Artikel
Klub-Chefs Hofmann und Schade sicher: 50+1 wird fallen

Inler oder Sanogo: HSV will wohl noch einen Mittelfeldspieler holen

Quelle: Melanie Duchene / PIXATHLON/SID-IMAGES

Hamburg. Angeblich sind die Hanseaten am Schweizer Gökhan Inler (31) von Leicester City und Sekou Sanogo (26/Young Boys Bern) von der Elfenbeinküste interessiert. Das berichtet der Schweizer Blick.

Inler oder Sanogo könnten ebenso wie Drmic ausgeliehen werden. Der 23-Jährige absolviert am Montag in Hamburg den obligatorischen Medizincheck und soll bis Sommer für den HSV auf Torejagd gehen.

Der Schweizer sollte bereits vor einem Jahr nach Hamburg wechseln, bekam aber von Bayer Leverkusen keine Freigabe und ging dann im Sommer für rund zehn Millionen Euro nach Gladbach. Dort schaffte er nicht den Sprung in die Stammelf und konnte bis zuletzt die Erwartungen nie erfüllen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr